Startseite

Leitsterne



LEITSTERNE

Initiative für ein freies,
anthroposophisch + sakramental
vertieftes Christ-Sein heute




+ DIE FREIHEIT DES CHRISTENMENSCHEN

Der «ethische Individualismus»;
überkonfessionell + individuell + tolerant + frei.
Jedem das Seine.
Nicht Macht, Hierarchie, Institutionalisierung, nicht die Dogmatik irgendeiner Religionsgemeinschaft,
sondern meine individuelle Beziehung zur Geistigen Welt ist der Maßstab meines Handelns und geistigen Strebens;
allein IHM selbst bin ich unterworfen und ver-antwort-lich.
Gleichzeitig sind mir dadurch alle Christen Geschwister.



+ DIE ANTHROPOSOPHIE

Uns ( ! ) ist dabei die Anthroposophie ein Erkenntniswerkzeug,
die als eine undogmatische, interreligiöse «Geisteswissenschaft», als eine «Philosophie der Freiheit»,
den Einzelnen in seinem Suchen und Finden frei lässt, tiefste Einblicke und Erfahrungen eröffnet,
mit denen ich frei umgehe, Ver-antwort-ung und Liebe erweckt und zum All-umfassenden Gottes-Dienst wird.



+ DAS ALLGEMEINE CHRIST-PRIESTER-SEIN

Den Alltag spiritualisieren, sakramentalisieren, liebevoll und heilsam leben; Gott in allem wahr-nehmen...
Heute brauchen wir keinen zertifizierten Amts-Priester mehr, der allein sakramental handeln kann und darf.
Das Ziel: Jeder Mensch ein Priester.
Das «allgemeine Priestertum», das urchristliche und brüderliche «Laien-Priestertum» bedeutet nicht Dilettantismus,
sondern ERhöhung, ist Auf-Gabe, Zukunft menschlichen Handelns und Seins.



+ DIE SAKRAMENTE AUS DER QUELLE DER FASSUNGEN RUDOLF STEINERS

Kultus ist Spiegelbild geistiger Geschehnisse, «heilende Arznei»
des Schöpfers allen Seins.
Diese Prozesse in Worte zu fassen,
erfordert einen tiefen Einblick in das Übersinnliche;
das trauen wir ( ! ) Rudolf Steiner zu.
Dennoch sind die durch ihn neu ergriffenen, allgemein-priesterlichen, sieben Sakramente (mit der «Opferfeier» als Zentralsakrament)
«ein Anfang», lebendige Fassungen die zeitgemäß «fortgesetzt» werden sollen, Inspirationsquellen, nicht aber apodiktische Dogmatik.



+ DER CHRISTLICHE SOZIAL-IMPULS

ora et lege et labora
«Es ist jetzt unsere Aufgabe in Europa, eine christliche Infrastruktur zu gründen:
überall kleine und größere Einrichtungen zu schaffen,
wo intensiv geistig geübt und gearbeitet wird.» (Bernard Lievegoed)

Christen-Gemeinschaft bauen!
«Die soziale Tätigkeit wird eine Opferweihehandlung,
sie setzt das fort, was die alte Kultushandlung war.» (Rudolf Steiner, 18.11.1922)

Die Quelle dazu ist die Liebe!
«Gott ist die Liebe! Und wer in der Liebe ist,
der ist in Gott und Gott in ihm!» (1.Joh.4,16)



+ CHRIST-SEIN HEUTE

«Aus dem Ernst der Zeit muss geboren werden der Mut
zur Tat!» (Rudolf Steiner) Anthroposophisch sakramentales Handeln,
als heilende Arznei der Erd- + Menschen-Not :
individuell, spirituell vertieft, überkonfessionell, brüderlich,
aus der «moralischen Intuition» des JCh.

«Wenn heute ( 1923 !! ) einer die Dinge in derselben Weise vertritt, mit der man sie 1919 vertreten hat,
man da um Jahrhunderte zurückgeblieben ist.»
(Rudolf Steiner, 31.12.1923)






  Der freie christliche Impuls Rudolf Steiners heute